Choose a language ...
Change font size

Liebe Mitglieder, Mitarbeiter und Freunde von FAMILIA AUSTRIA!

Vor einigen Tagen hat nun auch das Staatsarchiv Leitmeritz (tsch. Litoměřice) damit begonnen seine Bestände an Matriken (Kirchenbüchern) ins Netz zu stellen.

Sie finden sie unter http://vademecum.soalitomerice.cz/vademecum/permalink?xid=c2724c7c6a5e07f39b14a1beeb630f95 http

Damit haben nun alle sieben tschechischen Staatsarchive ihre Matrikenbestände ins Netz gestellt, bzw. sind dabei das zu tun. Daneben gibt es noch die Matriken-Veröffentlichungen der Mormonen aus Nordböhmen und Nordmähren und die Bücher der Stadt Prag vom Stadtarchiv.

Hier finden Sie eine Übersicht zu allen Matriken aus Tschechien (Böhmen, Mähren und Österreichisch Schlesien) im Netz: Matriken im Netz - Tschechien

Mit den kompletten Matriken aus Vorarlberg, den bereits weitgehend kompletten aus Oberösterreich und der Diözese St. Pölten in Niederösterreich, Übersicht unter Matriken im Netz - Österreich, hat sich auch in Österreich in den letzten Monaten viel verändert.

Selbst von Teilen der Slowakei sind bereits Matriken im Netz publiziert, Übersicht unter: Matriken im Netz

 

Das bedeutet, daß die Familienforschung im alten Österreich - Ungarn rasant einfacher wird. Man braucht nicht mehr in die weit entfernten Archive oder Pfarrämter zu reisen, sondern kann zunehmend von zu Hause aus die relevanten Matrikenbücher durchsuchen. Das spart Zeit, Geld, Energie - und außerdem auch die Originalbücher.

Diese so hocherfreuliche Entwicklung bedeutet auch, daß es nun viel einfacher geworden ist, Indices (oder Vollerfassungen) der Matrikenbücher zu erstellen und diese über Datenbanken zugänglich zu machen.

Wir haben ja vor knapp zwei Jahren damit begonnen, Indices (und Vollerfassungen) von Hochzeitsbüchern zu erstellen bzw. zu sammeln. Zur Zeit sind bereits Indices (oder Vollerfassungen) aus 52 Pfarren der alten Monarchie in unserer Hochzeitsindex-Datenbank verfügbar (87.901 Hochzeiten mit 248.744 Personen). Weitere rund 50 Pfarren sind bereits in Arbeit;

Übersicht unter: Hochzeitsindex

Seit Kurzem erstellen und sammeln wir auch Indices (oder Vollerfassungen) von Geburtsbüchern und Sterbebüchern. Auch dazu wird es bald Datenbanken bei uns geben.

Wir möchten Sie nun, falls Sie das nicht ohnehin schon tun, dazu einladen sich an dieser Matriken-Erfassung zu beteiligen. Wir haben für Hochzeiten, Geburten und Sterbefälle eigene Excel-Erfassungs-Tabellen entwickelt, die wir Ihnen gerne zusenden. Und es gibt Arbeit in allen Regionen und für alle Fähigkeiten und Kenntnisse. Wer mit den alten kursiven Handschriften nicht gut zurecht kommt, kann auch in lateinischen Buchstaben verfaßte, gut lesbare, Indices erfassen, manche sind sogar mit der Schreibmaschine getippt.

Unsere FAMILIA AUSTRIA ist inzwischen eine große Forschungsgemeinschaft von über 350 Mitgliedern, Mitarbeitern und Freunden. Beflügelt durch die so überaus erfreulichen Matriken-Einstellungen ins Netz können wir unser langfristigstes Projekt, die Matriken der alten Monarchie per Datenbank überregional durchsuchbar zu machen, nun viel leichter - und rascher - umsetzen.

Wir dürfen Sie daher ersuchen, sich an dieser Erfassung der Matriken aktiv zu beteiligen. Je mehr Kollegen das tun, desto rascher können auch wir alle die Früchte dieser Arbeit genießen. Erstmals in der Geschichte werden damit abgewanderte Vorfahrens- oder Seitenlinien auffindbar. Egal wieviel Zeit Sie dafür erübrigen können und egal wie Ihre Lese-Fähigkeiten alter Schriften sind, jeder kann sich beteiligen und mitarbeiten am größten und wichtigsten genealogischen Projekt, das es im südlichen Mitteleuropa gibt.

In diesem Sinne dürfen wir Sie bitten, sich bei unserer Matriken-Projektleiterin Frau Claudia Weck zu melden:

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Frau Weck reserviert die Pfarren (damit es keine Doppelarbeit gibt) und sendet die Erfassungstabellen zu.

Natürlich übernehmen wir auch schon erstellte Matriken-Indices gerne.


Mit freundlichen Grüßen

Der Vereinsvorstand von FAMILIA AUSTRIA


Günter Ofner

Heinz Hadwig

Michael Ambrosch

Dkfm. Helmuth Tautermann

Ernst Ambros

Dipl.-Ing. Erich Schadner

Claudia Weck

Eva Constantin

Dr. Peter Haas

Alexander Weber