Print

Liebe Mitglieder, Mitarbeiter und Freunde von FAMILIA AUSTRIA!


Es freut uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, daß wieder eine große Einspeisung in unsere Sterbe-Datenbank (aus Kirchenmatriken und Totenbeschauprotokollen) stattgefunden hat.

Netto kamen 74.412 weitere Sterbefälle mit insgesamt 104.516 enthaltenen Personen (inkl. Eltern, Ehegatten) dazu.


Folgende Pfarren bzw. Orte bzw. Jahrgänge sind neu dazugekommen: (wo kein Kürzel dabeisteht, handelt es sich um röm.-kath. Pfarren)


MÄHREN:

Böhmisch Grillowitz (tsch. Velké Křídlovice): 1663-1784

Frischau (tsch. bis 1949 Fryšava, jetzt Břežany, Orte: Frischau, Moskowitz, Probitz): 1744-1912

Niklowitz (tsch. Mikulovice); 1668-1820

Ober Dannowitz (tsch. Horní Dunajovice): 1768-1790

Proßmeritz (tsch. Prosiměřice, Orte Bonitz, Panditz, Pratsch, Tröstitz, Wainitz): 1790-1870

Töstitz (tsch. Těšetice): 1790-1900

Zerotitz (tsch. Žerotice): 1673-1790


OBERÖSTERREICH:

Traunkirchen: 1627-1699 (1627-1655 aktualisiert)

Windischgarsten: 1805-1814


NIEDERÖSTERREICH:

Neumarkt/Ybbs: 1858-1875


WIEN 1675-1694 - Indexzettel der Totenbeschauprotokoll-Bände von Wien


Damit sind nun bereits insgesamt 268.351 Sterbefälle aus Kirchenmatriken mit 454.069 Personen in unserer Sterbe-Datenbank verfügbar.

Es handelt sich dabei nicht um einen reinen Namensindex, sondern bei vielen Pfarren wurden alle Informationen, also auch die Wohnorte, Berufe, Namen der Eltern bzw. Ehegatten erfaßt. Der Vorteil gegenüber einem reinen Namensindex liegt darin, daß diese Menschen auch bei häufigen Familiennamen über Wohnorte, Berufe, Elternnamen usw. (nahezu) zweifelsfrei identifizierbar sind.

Insgesamt sind nun bereits 44 (+ 6) Pfarren/Orte aus 6 Ländern der alten Monarchie in unserer Datenbank enthalten und etwa ebensoviele weitere in Arbeit.

Durch die Vollerfassung (inkl. Elternnamen und Gatten) sind nicht nur Bewohner dieser Pfarren in der Datenbank enthalten, sondern auch aus dem näheren und weiteren Umfeld.

Projektbeschreibung: zur Projektbeschreibung

Datenbank: zur Datenbankabfrage

Übersicht der Pfarren/orte, die in Arbeit oder bereits fertig sind: zur Übersicht


- Unser Dank gilt allen ehrenamtlichen Mitarbeitern, die diese Daten erfaßt, geprüft und zur Verfügung gestellt haben.

- Unser Dank gilt unserem Datenbank-Experten Herrn Dipl.-Ing. Erich SCHADNER, der diese Datenbank gebaut hat, pflegt, sichert und auch die Dateneinspeisungen vornimmt.

- Und unser Dank gilt natürlich ganz besonders unserer Projektleiterin Frau Claudia WECK, die unsere MATRIKEN-DATENBANKEN souverän und mit ungeheurem Arbeitseinsatz leitet.


Haben auch Sie eine Hochzeits-, Geburts- oder Sterbematrik irgendwo aus der österreichisch - ungarischen Monarchie erfaßt oder einen Index davon erstellt?

Oder sind Sie bereit eine Pfarre in Angriff zu nehmen?

Dann nehmen Sie doch bitte Kontakt mit Frau Weck auf: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Je mehr Pfarren in unseren Datenbanken enthalten sind, desto besser für jeden Familienforscher in der alten Habsburgermonarchie.


Mit freundlichen Grüßen

Der Vereinsvorstand von FAMILIA AUSTRIA


Elisabeth Brunner

Renate Fennes

Dr. Peter Haas

Günter Ofner

Dkfm. Helmuth Tautermann

Mag. iur. Alexander Weber

Claudia Weck


Beiräte:

Sepp Asanger

Eva Constantin

Ursula Faustmann

Ulrike Hölzl

Wilhelm Münzer

Norbert Wallauch