Wählen Sie die Sprache der Netzseite ...
Schriftgröße ändern

Im Zuge unserer Arbeit an unserem Wiener-Zeitungs-Projekt stoßen wir natürlich auch auf zahlreiche andere Informationen in den alten Ausgaben der WZ.

So fanden unsere Mitarbeiter Frau Renate Fennes und Herr Günter Ofner im September 2008 unabhängig voneinander Berichte über die 1848 nach Wien anreisenden Abgeordneten zum Reichstag, dem ersten gewählten Parlament in Österreich. Da dazu keine publizierte Gesamtliste im Netz verfügbar war, erfaßten beide die Namen, Berufe, Wahlkreise und Kronländer dieser Abgeordneten und kombinierten ihre Funde zu einer Gesamttabelle.

Bei der Suche nach Ergänzungen stieß Frau Fennes dann im Jänner 2009 auf die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW), Kommission für die Geschichte der Habsburgermonarchie extlink und dort auf das Projekt zur Erstellung eines Biographisches Lexikons aller Parlamentarier in Österreich 1848-1918.

Es handelt sich um insgesamt 3.515 Mitglieder der österreichischen Zentralparlamente 1848-1918. Bei 325 (9%) davon fehlten im Jänner 2009 Teile der Lebensdaten, bei 110 (5%)Abgeordneten, vor allem aus der Zeit 1848/1849, sogar alle Lebensdaten.

Frau Fennes nahm daraufhin mit dem Verantwortlichen dieses ÖAW-Projektes, Herrn Dr. Franz Adlgasser, Kontakt auf und bot namens unseres Vereins an, bei der Suche nach diesen fehlenden Lebensdaten zu helfen.

Unser Angebot wurde sofort angenommen und Herr Dr. Adlgasser übermittelte Frau Fennes die betreffenden Datensätze. Frau Fennes durchforstete unsere bereits existierenden Datenbanken und so konnten tatsächlich etliche Lebensdaten geklärt und ergänzt werden.

Weiters veröffentlichte Frau Fennes im Frühling 2009 die noch offenen Fälle in mehreren genealogischen Maillisten und -foren und bat um die Unterstützung der großen genealogischen Forschergemeinde. Mit ihrer Hilfe konnten weitere fehlende Mosaiksteinchen gefunden werden.

Bei einem Arbeitstreffen am 16. März 2009 in Wien erzählte uns Herr Dr. Adlgasser ausführlich über seine Arbeit und dankte uns auch für die Zusammenarbeit. Frau Fennes gab diesen Dank dann an die Mitarbeiter und Beitragenden weiter.

Da dieses Projekt der Kommission für die Geschichte der Habsburgermonarchie noch läuft, hoffen wir, auch über die Daten der 1848/1849-Abgeordneten hinaus, zur Schließung noch vorhandener Lücken beitragen zu können.

Weiterführende Informationen zu Reichstags- und Reichratsabgeordneten können Sie auf unserer Seite Datensammlung öffentlich unter der Überschrift "Abgeordnete zum ersten österreichischen Reichstag 1848/1849" finden.

Hier kommen Sie direkt zur pdf Liste der Abgeordneten zum Reichstag 1848/1849 mit einigen Lebensdaten.

Nähere Auskünfte zu diesem Projekt erhalten Sie bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! email, die auch Ansprechpartner ist, wenn Sie Vorfahren unter den Abgeordneten finden und Daten ergänzen möchten bzw. selbst Lebensdaten erfragen möchten.

NACHTRAG:

Das Projekt ist inzwischen abgeschlossen und das biographische Lexikon der österreichischen Parlamentarier von 1848 bis 1918 erschienen:

Franz Adlgasser, Die Mitglieder der österreichischen Zentralparlamente 1848-1918. Konstituierender Reichstag 1848-1849. Reichsrat 1861-1918. Ein Biographisches Lexikon. 2 Teile. Studien zur Geschichte der österreichisch-ungarischen Monarchie 33. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2014. ISBN 978-3-7001-7589-6, CII, 1540 S.
http://verlag.oeaw.ac.at/Die-Mitglieder-der-oesterreichischen-Zentralpalamente-1848-1918

Am Montag, den 1. Februar 2016 findet eine Präsentation dieses Werkes durch den Autor bei unserer Familia Austria statt.
Näheres unter: http://www.familia-austria.at/index.php/termine/1040-termine-2016#h2-februar-2016
Wir laden alle Mitarbeiter, Mitglieder und Freunde von Familia Austria dazu ein.