Wählen Sie die Sprache der Netzseite ...
Schriftgröße ändern

FAMILIA AUSTRIA - Schriftenreihe

Band Nr. 6

Autor: Dr. Helmut WALLA

 

 Bezugsmöglichkeiten: siehe unten

 

Titelblatt

Inhaltsverzeichnis

Vorwort..................................................4

Vorbemerkung.............................................5

Vom Leben auf dem Lande ...................................7
Die conditio humana in der frühen Neuzeit .................7
Enge, Ausbeutung, Unfreiheit ..............................9
Einiges über die Grundherrschaft .........................13
Die Stadt – ein anderer Lebensraum .......................17
Exkurs über das Bäckergewerbe ............................20

Einiges über die Mühle ...................................22
Die Wassermühle...........................................22
Vom Bau der Wassermühle - Wasser, Holz und Steine ........25

     Wasser ..............................................27
     Holz ................................................29
     Steine ..............................................31
Das Mühlenanwesen ........................................35
Exkurs: Die Sägemühle ....................................36

Mühlennamen und Begriffe .................................38
Die Mühlen haben Namen ...................................38
Arten und Kategorien von Mühlen ..........................39

Die Technik des Getreidemahlens ..........................42
Der Mahlvorgang ..........................................42
Flachmüllerei und Hochmüllerei ...........................48
Aus Getreide wird Mehl ...................................48
Wo das Brot gebacken wurde ...............................53

Einiges über den Müllerberuf .............................55
Müller – ein schwerer Beruf und ein riskantes Gewerbe ....55
Müller – ein ambivalentes Gewerbe ........................58
Müller – ein Meister vieler Handwerke ....................63

Von den Zünften oder wie man ein richtiger Müller wird ...65
Das ehrbare Handwerk .....................................65
Wie man ein Müller wird ..................................68
Theorie und Praxis am Beispiel der Meseritscher und
Weidenberger Zunftbücher sowie des
Protokolls des
Müller-Handwerks der Stadt Baden .........................76

Was man so alles unter einem „Müller“ versteht ...........81
Die Müllerin – ein Sonderfall ............................82
Gab es eine spezielle Müllertracht? ......................84

Die wirtschaftliche Stellung des Müllers .................86
Metze, Mahlgeld und Mühlzins .............................86
Erwerb und Weitergabe von Besitz: Heiraten, Sterben
und Erben ................................................90

     Der Heiratsvertrag ..................................90
     Erbschaft und Übergabe ..............................91

Das Müller- und Mühlenrecht ..............................95
Mühlordnung und Müllerordnung ............................95
Das Wasserrecht ..........................................98

Der böhmische Mühlzins – ein Sonderfall? ................100

Mühlzins und Grundentlastung - was haben Müller
mit der Bauernbefreiung zu tun?
.........................103

Der „ungerechte“ Mühlzins ...............................103
Die Auswirkungen von Bauernbefreiung und Grundentlastung
auf die Müller ..........................................105

Die Zeiten ändern sich - die Realität der Müllerarbeit ..107

Müller und Mühle als romantische und allegorische Motive 110
Das unheimlich-romantische Image ........................110
Die Mühle – ein Sinnbild der Verwandlung ................101

Das Ende der „Mühlenherrlichkeit“ .......................114

Zum Abschluss ein Müllerlied ............................115

Anhang ..................................................116
Das „Protokoll des Müller-Handwerks“ der Stadt Baden,
1745 - 1845 ...........................................117

Namensverzeichnis .....................................126
Ortsverzeichnis .......................................127
Literaturverzeichnis ....................................128
Abbildungsverzeichnis und Bildnachweis ..................131 

Über den Autor ........................................136

 

Preis: Mindestspende 12 Euro (+ Versandspesen)
Für Vereinsmitglieder von Familia Austria bis zum 31. Juli 2020 kostenlos

 

Bezugsmöglichkeiten:

1.
Vereinsmitglieder im April 2020 (mit bezahltem Beitrag)
erhalten dieses Heft bis zum 31. Juli 2020 kostenlos bzw. nur gegen die Versandspesen.

Auf Grund der geltenden Ausgangsbeschränkungen ist nur der Postversand, aber keine Abholung in unserer Bibliothek möglich.

Versandspesen (Vorauskassa):
    Österreich: 4 Euro
    Europa: 8 Euro
Spenden (zur Auflage weiterer Schriften) sind natürlich erbeten.
Bestellungen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Betreff: Schrift Nr. 6
Bitte immer die aktuelle Postadresse angeben.


Bitte die Mitgliedsnummer angeben
Sobald die Versandspesen auf dem Vereinskonto sind, schicken wir das Heft ab.

2.
Nichtmitglieder, sowie Mitglieder, die ein weiteres Exemplar wünschen:

Heftpreis: Mindestspende 12 Euro + Versandspesen mittels Vorauskassa.

Versandspesen (Vorauskassa):
    Österreich: 4 Euro
    Europa: 8 Euro
Spenden (zur Auflage weiterer Schriften) sind natürlich erbeten.
Bestellungen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Betreff: Schrift Nr. 6
Bitte immer die aktuelle Postadresse angeben.


Sobald die Mindestspende (12 Euro) + die Versandspesen auf dem Vereinskonto sind, schicken wir das Heft ab.

Selbstverständlich kann man bei diesen Gelegenheiten auch die anderen Schriften unserer Schriftenreihe erwerben. Versandspesen auf Anfrage bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.familia-austria.at/index.php/schriftenreihe

Kontoverbindung:
FAMILIA AUSTRIA
Kennwort: Schrift Nr. 6
Volksbank Wien AG
IBAN: AT12 4300 0408 1340 5004
BIC: VBOEATWW

Mit freundlichen Grüßen
Der Vereinsvorstand
Elisabeth Brunner, Dr. Peter Haas, Günter Ofner und Dr. Alexander Weber

Bestellung bitte ausschließlich an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!